kloster oesede

 

Herzlich willkommen auf der Homepage der Tennisabteilung des VfL Kloster Oesede

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Verein und hoffen Ihnen die gewünschten Informationen liefern zu können.

Gerne begrüßen wir Sie auch als Gäste auf unserer Tennisanlage mit dem schönen Clubhaus, egal ob als Spieler oder als Besucher. Gastspieler sind herzlichst eingeladen, gegen eine Gebühr von 6,- Euro/h die Plätze zu nutzen.

Wer darüber hinaus Interesse hat dauerhaft auf der Anlage zu spielen, kann einige kostenlose Schnuppertage genießen. Darüber muss er sich vorher mit einem Mitglied des Vorstandes verständigen. Gerne stehen auch unsere Trainer als Ansprechpartner zur Verfügung.

Der Vorstand

Der überragende Kim Möllers (DTB, Nr. 58) gewinnt zum ersten Mal die Teuto-Classics im Finale gegen Jannik Rother (DTB 127). Das war ein Novum, denn das erste Mal seit 12 Jahren stand nicht Michael Pille im Finale. Pille musste seine Teilnahme in diesem Jahr wegen Kniebeschwerden absagen. Das Finale war im ersten Satz sehr eng und spannend, immer wieder gelang es Jannik Rother mit seinen Stops Kim Möllers in Schwierigkeiten zu bringen. Am Ende konnte Kim Möllers den Tiebreak aber knapp für sich entscheiden. Im anschließenden zweiten Satz ging Jannik Rother dann etwas die Puste aus, so dass dieser schnell mit 6-0 endete.

Zuvor im Halbfinale musste Jannik Rother sogar in den Champions-Tiebreak und gewann hier knapp mit 10-4 gegen Niklas Schulz (DTB 378) aus Wolfsburg. Wesentlich deutlicher war das Ergebnis von Kim Möllers, der mit 6-0,6-1 gegen Jonas Erdmann (DTB 141) gewann. Das Ergebnis spiegelte aber den Spielverlauf überhaupt nicht wider. Das 4.Spiel im ersten Satz ging über rekordverdächtige 40 Minuten! Das Match dauerte insgesamt über 2 Stunden, so dass es doch deutlich knapper war.

v.l. Jannik Rother (Bielefelder TTC), Kim Möllers (TC Bredeney Essen), Wilhelm Grundmann (Abteilungsleiter)

 

In der Konkurrenz der Herren 30 gab es in diesem Jahr erstmalig einen "Heimsieg" durch Jörn Spreckelmeyer (LK 8) vom VfL Kloster Oesede, er gewann im Finale gegen Andre Stankowski (LK 9) vom SV Viktoria Gesmold mit 6-1, 6-1. Zuvor gewann Jörn Spreckelmeyer gegen seinen Vereinskameraden Vitus Broede (LK 23) ebenfalls mit 6-1, 6-1 im Halbfinale. Andre Stankowski setzte sich zuvor gegen Tim Kappelmann (LK 8) mit 6-4,6-2 durch.

Bei der anschließenden Siegererhrung dankte Abteilungsleiter Wilhelm Grundmann für die sehr fairen Spiele, die Oberschiedsrichter Jörg Kutkowski und Edin Efendic hatten wenig Mühe.

v.l. Wilhelm Grundmann (Abteilungsleiter VfL Kloster Oesede), Jörn Spreckelmeyer (VfL Kloster Oesede), Andre Stankowski (Viktoria Gesmold)

 
VfL Kloster Oesede Tennisabteilung    *    Kalverkamp 18    *    49124 Georgsmarienhütte    *    info(at)tennis-kloster-oesede.de