kloster oesede

 

Herzlich willkommen auf der Homepage der Tennisabteilung des VfL Kloster Oesede

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Verein und hoffen Ihnen die gewünschten Informationen liefern zu können.

Gerne begrüßen wir Sie auch als Gäste auf unserer Tennisanlage mit dem schönen Clubhaus, egal ob als Spieler oder als Besucher. Gastspieler sind herzlichst eingeladen, gegen eine Gebühr von 6,- Euro/h die Plätze zu nutzen.

Wer darüber hinaus Interesse hat dauerhaft auf der Anlage zu spielen, kann einige kostenlose Schnuppertage genießen. Darüber muss er sich vorher mit einem Mitglied des Vorstandes verständigen. Gerne stehen auch unsere Trainer als Ansprechpartner zur Verfügung.

Der Vorstand

web-2011oberligah30

Zur erfolgreichen Mannschaft gehörten v.l. Dominik Konrad, Jörg Goldkamp, Philip Hause, Mannschaftsführer Jörn Spreckelmeyer und Tim Kappelmann. Auf dem Bild fehlen Frank Peters und Oliver Rischmann.

 

Die Herren 30 – Mannschaft der Tennisabteilung des VfL Kloster Oesede hat am vergangenen Wochenende die Sensation geschafft. Im entscheidenden Relegationsspiel  wurde mit 4-2 beim FTSV Jahn Brinkum gewonnen und der Aufstieg in die Oberliga perfekt gemacht.


Beim Showdown in Bremen gingen die Klosteraner nach den ersten beiden Einzeln durch zwei glatte Zweisatzsiege von Philip Hause und Jörg Goldkamp mit 2-0 in Führung. In der zweiten Runde verloren allerdings Frank Peters und Tim Kappelmann jeweils in drei Sätzen, so dass es nach den Einzeln 2-2 stand. Die abschließenden Doppel mussten die Entscheidung bringen. Die Bremer mussten auf Sieg spielen, da die Satzdifferenz bei Unentschieden für den VfL Kloster Oesede gesprochen hätte. Am Ende kam es aber nicht auf das Satzverhältnis an, da Jörn Spreckelmeyer/Jörg Goldkamp genauso in zwei Sätzen gewannen wie Frank Peters und Philip Hause.

Am Anfang der Saison war das Ziel wie in den vorangegangenen Jahren der Klassenerhalt in der Landesliga.  Der Start in die Saison mit einem 3-3 zuhause gegen TC RW Haren wurde somit auch schnell als Erfolg abgestempelt.  Danach kam der TSV Riemsloh,  gegen den es im Vorjahr noch eine 0-6 Klatsche gab. Dieses Jahr stand es allerdings 2-2 nach den Einzeln durch Siege von Jörn Spreckelmeyer und Tim Kappelmann. Im Doppel wurde dann der Grundstein zum Meistertitel gelegt, so dass es am Ende einen 4-2 Sieg gegen die Riemsloher gab.
Am nächsten Spieltag wurde allerdings eine 3-1 Führung nach den Einzeln in Bramsche verspielt, so dass es am Ende 3-3 hieß.  Im entscheidenden letzten Spiel in Oldenburg musste somit ein Sieg her um den Titel in der Landesliga zu sichern. Wiedermal stand es 3-1 nach den Einzeln für die Klosteraner und am Ende hieß es 4-2 durch den Sieg von Jörg Goldkamp und Oliver Rischmann  im zweiten Doppel.

Die beiden Landesligameister des Niedersächsischen Tennisverbandes und der Meister des Tennisverband Nordwest mussten nun die beiden Aufsteiger in einer Relegationsrunde ausspielen. Zu allererst kam es zum Aufeinandertreffen des Braunschweiger THC mit dem VfL Kloster Oesede. In Braunschweig musste  Dominik Konrad einspringen, da die Nummer 1 der Meldeliste,Jörn Spreckelmeyer, immer noch an den Folgen eines Syndesmosebandrisses litt. Die Braunschweiger führten nach den Einzeln aber schon uneinholbar mit 4-0 und konnten Ihren Aufstieg feiern. Somit stand fest, dass der zweite Aufsteiger in Bremen-Brinkum zwischen dem FTSV Jahn und dem VfL Kloster Oesede ausgespielt wird.
Im nächsten Winter werden die Herren 30 dann in der Oberliga antreten. Nie hat eine Mannschaft im VfL Kloster Oesede höher gespielt.

 
VfL Kloster Oesede Tennisabteilung    *    Kalverkamp 18    *    49124 Georgsmarienhütte    *    info(at)tennis-kloster-oesede.de